Vorteile von Firefox 64-Bit im Vergleich zu 32-Bit

firefoxSeit Kurzem ist Firefox neben der schon lange erhältlichen und weit verbreiteten 32-Bit-Version auch in einer 64-Bit-Version verfügbar. Die interessante Frage hier ist, ob die neue 64-Bit-Variante auch schneller ist, oder ob der Nutzer sonstige Vorteile davon hat. Anzunehmen wäre dies grundsätzlich, schließlich kann Firefox in der 64-Bit-Version auf deutlich mehr Arbeitsspeicher zugreifen - sofern der Nutzer auch eine 64-Bit-Variante seines Betriebssystems installiert hat und der Computer über mehr als 3,5 GB RAM verfügt.

Die 64-Bit-Version von Firefox wurde schon lange angekündigt - nun kommt sie endlich

Bereits vor einigen Jahren hatte Mozilla angekündigt den beliebten Browser Firefox auch in einer 64-Bit-Version anzubieten. Für Linux und Mac OS X war dies dann auch im Jahre 2011 soweit, lediglich Windows-Nutzer mussten bis jetzt auf die 64-Bit-Version warten. Jetzt stellt sich für Windows-Nutzer die spannende Frage, ob es sich für sie lohnt auf auf 64-Bit-Variante von Firefox umzusteigen.

Welche Vorteile bietet die 64-Bit-Variante von Firefox?

In fast allen Benchmarks fällt auf, dass sich die Geschwindigkeit verbessert. So konnte z.B. beim Peacekeaper-Allround-Test eine Steigerung von 3881 auf 4054 Punkte beobachtet werden. Bei Benchmarks, welche die GPU-Beschleunigung messen, fiel der Zuwachs sogar noch stärker aus. So konnte sich das Ergebnis im BMark-Test von 680 auf 807 Punkte verbessern. Lediglich beim Browsermark-Allround-Test konnte die 64-Bit-Version nicht überzeugen und erzielte sogar ein minimal schlechteres Ergebnis als der altbekannte Firefox.

Lohnt sich der Umstieg nun?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Leistungssteigerung bei der 64-Bit-Version eindeutig belegbar ist. Diese fällt je nach Anwendungsbereich mehr oder weniger stark aus. Vor allem Benchmarks, welche die GPU-Beschleunigung messen, haben gezeigt, dass der Umstieg definitiv Sinn macht. Allerdings ist anzumerken, dass bei der aktuellen Version von Firefox in der 64-Bit-Variante noch der ein oder andere Bug anzutreffen ist. So zum Beispiel beim Abspielen von Flash-Videos - bisweilen ist dort statt des eigentlichen Videos nur eine schwarze Fläche zu sehen. Auch ein Kompatibilität zu Plugins muss Mozilla noch arbeiten - derzeit wird lediglich das klassische Flash-Plugin unterstützt, und Silverlight oder Java-Plugins lassen sich nicht in den Browser integrieren.

Fazit

Der Umstieg lohnt sich vor allem für Computer-Profis, die Spaß daran haben, stets mit der neuesten Version einer Software zu arbeiten, und die auch mit eventuellen Bugs umgehen können. Die Erhöhung der Browser-Geschwindigkeit ist zwar eindeutig messbar, wird im Alltag der meisten Nutzer aber zu wenig spürbar sein, um nur deshalb auf die 64-Bit-Variante umzusteigen.

, , , , ,

  1. #1 von furck am 27. Februar 2016

    ich wollte, bdingt durch eine SSD Platte endlich Mozilla Firefox in 64 Bit Deutsch downloaden. Doch beim Ausführen kommt immer eine Meldung, die ich nicht "deuten" kann. Ich bin der Beistzer und trotzdem geht es nicht. Was ist hier zu tun. Wo gibt es die 64 Bit Version in deutsch zum Download aus ihrem Hause.
    Furck

  2. #2 von Redaktion am 10. März 2016

    Die 64-Bit-Version gibt es hier: http://www.foxload.com/firefox-download/

    Zudem sollten Sie die Installation als Administrator durchführen.

(wird nicht veröffentlicht)

  1. Bisher keine Trackbacks.