ReactOS als Alternative für Windows XP?

ReactOSReactOS ist eine Open-Source-Betriebssystem, welches sich noch in den Kinderschuhen befindet. ReactOS hat das Ziel, mit allen Windows-NT-Systemen kompatibel zu sein. Inbegriffen bei diesen Windows-NT-Systemen sind unter anderem Windows XP und Windows 7. Das größte Problem dürfte dabei sein, das alle Systemkomponenten neu programmiert werden müssen, da diese Systembestandteile nicht öffentlich zugänglich sind.

Geschichte von ReactOS

Zu Beginn sollte dieses Programm lediglich zu Windows 95 kompatibel sein. 1996 wurde es als "FreeWin95" ins Leben gerufen. Irgendwann stockte diese Entwicklung jedoch und ruhte, bis das Programm 1998 weiter entwickelt wurde und seit dem unter "ReactOS" bekannt wurde. Nachdem eine graphische Benutzeroberfläche entstand, wurde auch die Presse auf ReactOS aufmerksam. Nach einer Spendensammelaktion im Jahre 2007 wurde dieses Geld für Werbezwecke und die Serverpflege genutzt.

ReactOS Screenshot

Der oben stehende Screenshot zeigt die aktuelle Version von ReactOS in Aktion. In der Basisvariante sind die Grundprogramme Notepad, MSPaint und Co. bereits enthalten. Über den ebenfalls integrierten ReactOS Applications Manager lassen sich weitere Programme wie Firefox oder LibreOffice installieren.

Nachbau von Windows

ReactOS sollte ein kompletter Nachbau von Windows sein. Dies ist aber in der Ausführung zunächst gar nicht so einfach. Das gesamte System basiert auf einem selbst entwickelten Quellcode, dazu müssen ebenfalls Treiber entwickelt werden und eine Schnittstelle, um kompatibel mit der Windows-Software zu sein. Dies ist aber schwieriger, als zunächst gedacht. Bisher hat es ReactOS auch noch nicht vollständig gelöst, das alle Windows-Anwendungen auf diesem Betriebssystem laufen. Eine Liste mit unter ReactOS laufenden Programmen wurde herausgegeben, darunter sind unter anderem Firefox oder LibreOffice.

Fazit

ReactOS kann man kostenlos herunterladen und auf dem PC installieren. Die produktive Nutzung ist im Moment aber noch nicht ratsam. Es müssen noch zu viele zusätzliche Treiber und Komponenten entwickelt werden, damit man die unter Windows laufenden Programme auch auf diesem kostenlosen Betriebssystem nutzen kann. ReactOS ist daher immer noch in den Kinderschuhen, und deshalb sollte die Software zunächst nur zu Testzwecken genutzt werden. Die Software kann noch keine komplette Windows-Version auf dem Rechner ersetzen, dafür müssen noch einige Fehler behoben werden.

    , , ,

    1. Bisher keine Kommentare.
    (wird nicht veröffentlicht)

    1. Bisher keine Trackbacks.