Windows 10 Update kostenlos?

windowsSchon seit längerem muss Windows herbe Kritik für die neuesten Betriebssysteme einstecken. Windows 8 wird von den meisten Computer-Nutzer als sehr schlecht empfunden und mit der 8.1-Version gelang es ebenfalls nicht, die Benutzer des Betriebssystems zu überzeugen. Doch diesmal soll mit dem "besten Windows aller Zeiten", wie die Hersteller ihre neueste Veröffentlichung betiteln, alles anders sein! Eine kostenlose Vorabversion ist jetzt schon erhältlich und ab dem 29. Juli 2015 soll es offiziell losgehen!

Was ist zu erwarten?

Die Hersteller wollen mit der neusten Version die Fehler der Vorgänger ausbügeln. So liegt der Fokus wieder beim allseits beliebten Desktop. Des Weiteren wird es eine Rückkehr des alten Startmenüs geben und ein neuer Browser soll überzeugen!

Das neue Startmenü

Das von vielen Kritiker gewünschte Aero-Glass-Design, welches auf Windows Vista und 7 für Transparenz sorgte, jedoch mit den Versionen 8 und 8.1 wieder verworfen wurde, ist nun wieder da. Dazu wurde die alte Suchfunktion erweitert und übersichtlicher gemacht, so dass die Nutzer ein leichteres Spiel bei der Suche haben.

Der Tablet-Modus

Diese Erweiterung kann erkennen, ob ein PC oder Touch-Gerät im Einsatz ist, damit die Bedienung benutzerfreundlich optimiert werden kann. Ist der für Tablet konzipierte Modus aktiviert, verschwinden die Desktop-Symbole und das Startmenü erstreckt sich auf das Display, so dass eine Bedienung mit den Fingern einfacher gemacht wird.

Virtuelle Desktops

Ein altbekanntes Problem: Der fehlende Platz auf dem Desktop. Mit virtuellen Desktops wird es ermöglicht, mehrere Oberflächen zu besitzen. Software von einem Desktop auf den anderen zu verschieben, ist ebenfalls möglich.

Der Browser-Vergleich

Fast alle Nutzer des Internets legen den oft kritisierten Internet Explorer zur Seite und benutzen stattdessen Mozilla Firefox oder Google Chrome. Mit Microsoft Edge soll dies jedoch anders werden. Zwar wird der Vorgänger noch weiterhin installiert und frei benutzbar sein, jedoch wird der Fokus klar auf den neuen Standard-Browser gelegt. Durch ein neues Design und eine Änderung der Rendering-Engine soll das Surfen im Internet nun deutlich schneller werden.

Darüber hinaus soll mit einer höheren Benutzerfreundlichkeit gepunktet werden. So werden alte Eingaben gespeichert und gewünschte Informationen werden automatisch verarbeitet und ausgegeben. Außerdem werden erstmals vollständige Erweiterungen nutzbar gemacht. So können beispielsweise Add-ons von Chrome für Edge zugänglich gemacht werden.

Der wichtigste Punkt ist die Schnelligkeit, und anders als beim alten IE, als starke Konkurrenz zu den anderen Browsern anzusehen. Mittlerweile ist man auf einer Ebene mit Firefox, jedoch hat man es noch nicht geschafft, Chrome aufzuholen. Dies soll aber bis zur finalen Veröffentlichung anders sein.

Fazit

Microsoft hat sich die Kritiken zu Herzen genommen und positive Veränderungen an den Tag gelegt. Die neuste Version soll für alle Windows 7, 8 und 8.1 Nutzer völlig kostenlos sein, wodurch Microsoft erneut viele Sympathiepunkte ergattern kann. Es war eine lange Zeit nicht möglich zu sagen, dass sich eine Erweiterung des Betriebssystems lohnt, doch diesmal hat Microsoft alles richtig gemacht. Sowohl Computer- als auch Tablet-Nutzer werden mit ziemlicher Sicherheit begeistert sein.

    , , , ,

    1. Bisher keine Kommentare.
    (wird nicht veröffentlicht)

    1. Bisher keine Trackbacks.