speedport.ip konfigurieren

SpeedportDer Internetanbieter (Telekom) und der passende Tarif wurden gewählt. Den Router (Speedport) bekommt man in diesem Fall von der Telekom oder erwirbt ihn im Elektrofachmarkt. Nach Anschluss des Speedport-Routers an die Telefon- oder DSL-Wanddose muss er noch eingerichtet werden. Dazu verbindet man ihn zunächst per LAN-Kabel mit dem PC oder dem Notebook. Nun folgt die Konfiguration.

Konfigurationsprogramm aufrufen

Für die Einrichtung benötigt man ein entsprechendes Programm. Dieses befindet sich schon im Router. So ruft man es auf: In die Adresszeile des Browsers gibt man "speedport.ip" oder "192.168.0.1" ein.

Router einstellen

Es erscheint ein Eingabefeld für das Gerätepasswort. Das Passwort befindet sich auf der Rückseite des Routers. Nach Eingabe klickt man links unter Assistent auf "Schritt für Schritt" und wird durch die Ersteinrichtung des Routers geleitet. Dafür benötigt man die Zugangsdaten, die der Anbieter übergeben oder zugeschickt hat. Damit ist die grundlegende Einrichtung für die LAN-Internetnutzung abgeschlossen. Eine Änderung des Routerpasswortes ist jetzt empfehlenswert. Dafür klickt man links unter Konfiguration auf "Sicherheit" und dann auf "Gerätepasswort". Nach der Änderung darf man nicht vergessen zu speichern.

WLAN einrichten

Man klickt wieder auf "Sicherheit" und dann auf "SSID & Verschlüsselung". Bei Sicherheitstyp wählt man WPA2 und gibt unter Kennwort das WLAN-Passwort ein. Das Passwort sollte mindestens 20 Zeichen aus Zahlen und Buchstaben enthalten und nicht leicht erraten zu sein. Um sich vor Fremdzugriffen zu schützen, kann man unter Zugriffsberechtigung unbekannte Geräte ausschließen. Vorher geht man mit sämtlichen eigenen WLAN-Geräten über diese Verbindung ins Internet, damit diese Geräte dem Router bekannt sind.

    , , , , ,

    1. Bisher keine Kommentare.
    (wird nicht veröffentlicht)

    1. Bisher keine Trackbacks.