Beiträge getagged mit Marktanteile

Wechselt Opera Software bald den Besitzer?

operaOpera Software wird bald seinen Besitzer wechseln. In absehbarer Zeit wird der Browser vom chinesischem Investnemntfonds Golden Brick Silk Road übernommen werden. Das Angebot in Höhe von 1,2 Miliarden Euro wurde vom Aufsichtsrat von Opera Software bereits akzeptiert.

Zum Rest des Beitrags »

,

1 Kommentar

Google ist der beliebteste Arbeitgeber der Welt

googleGoogle gehört heute zu den bekanntesten Unternehmen der Welt. Die Suchmaschine ist mittlerweile in fast allen Browsern in Deutschland als Standardsuchmaschine eingestellt. Zu den bekanntesten Tools des Unternehmens zählen YouTube, Google Maps, Chrome und Android. Larry Page, der Gründer von Google, sagte, dass Google von Anfang an versucht habe, Ideen umzusetzen, die andere für verrückt hielten und das auch noch heute mache. Laut trendence ist Google bei Absolventen eines Informatikstudiums der beliebteste Arbeitgeber. Doch warum?

Zum Rest des Beitrags »

, ,

Keine Kommentare

Firefox OS: Partnerschaft zwischen Foxconn und Mozilla

MozillaWie kommt es zu einer Zusammenarbeit zwischen zwei Partnern, die außer dem Fuchs im Namen scheinbar nicht viele Gemeinsamkeiten haben? Die Mozilla-Organisation mit ihrem Firefox Browser ist eins der erfolgreichsten Open-Source-Projekte aller Zeiten und geradezu ein Aushängeschild für Bürgerrechte, Demokratie und Freiheit. Wenn der Name Foxconn überhaupt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt ist, verbindet sie damit meistens Verletzung von Menschenrechten und Ausbeutung, wie z.B. 2012 bei einem Skandal um die Arbeitsbedingungen in einem Werk in China.

Zum Rest des Beitrags »

, , , , ,

Keine Kommentare

Chromium als Standard-Browser in Ubuntu

ubuntuIm Mai wurde die Meldung veröffentlicht, dass Ubuntu ab der Version 13.10 (Saucy Salamander) plant, Chromium statt Firefox als Standard-Browser einzusetzen. Chromium ist das Open-Source-Projekt hinter Googles Chrome Browser, nach dem die Software-Pakete der meisten Linux-Distributionen benannt sind.

Zum Rest des Beitrags »

, , ,

Keine Kommentare

Aktueller Status- und Finanzbericht von Mozilla

MozillaVor Kurzem veröffentlichte Mozilla seinen Geschäftsbericht über die Einnahmen und Ausgaben des Unternehmens im Jahr 2011. Aus den Zahlen wird ersichtlich, dass der Entwickler von Internet-Software im vergangen Jahr ein deutliches Plus in seinen Einnahmen verzeichnen konnte. 2011 konnte Mozilla rund 163 Millionen Dollar an Einnahmen erzielen. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von fast 33%. Allerdings sind auch die Ausgaben des Unternehmens erheblich gestiegen. So gab Mozilla 2011 insgesamt 145,5 Millionen Dollar, was fast das Doppelte des Betrages von 2010 ist. Damals musste Mozilla für seine Betriebskosten lediglich 87,3 Millionen investieren. Dennoch ist der Entwickler von Programmen wie Firefox und Thunderbird zufrieden, kamen die größten Einnahmen 2011 doch durch Verträge mit Suchmaschinenanbietern wie Google oder Yahoo! zustande.

Zum Rest des Beitrags »

, , ,

Keine Kommentare

Yandex Browser auf Basis von Chromium

yandexNun hat auch die aus Russland stammende Suchmaschine Yandex einen eigenen Browser herausgebracht. Hierfür wurde der Quelltext des Chrome Browsers von Google verwendet, welcher auch unter dem Namen Chromium bekannt ist. Yandex beabsichtigt damit seine Besucherzahlen zu steigern. Für die russische Suchmaschine ist dies ein wichtiger Schritt, denn der Browser stellt den Zugangspunkt zum Internet dar, und hier geht es um Marktanteile.

Zum Rest des Beitrags »

, , ,

Keine Kommentare

Google Chrome holt Firefox bald ein

MarktanteileSowohl Firefox als auch Google Chrome scheinen auf dem Markt der der Internetbrowser an der Spitze zu stehen, der Internet Explorer von Microsoft hingegen wird immer unbeliebter. Während der Internet Explorer im December 2010 noch einen Marktanteil von 49,2% hatte, lag jener zwölf Monate später nur noch bei 40,9%. Ähnliches gilt für Fierefox, dessen Marktanteil um 3% gesunken ist und nun bei etwa 26,9% liegt.

Zum Rest des Beitrags »

, , , ,

Keine Kommentare

Android Browser überholt Opera Mini im mobilen Bereich

Opera MiniEigentlich ist es keine allzu große Überraschung, denn laut der jüngsten Studie von Net Marketshare hat der ins Android Betriebssystem eingebaute Browser den Opera Mini Browser inzwischen überholt. Opera hatte bislang im Bereich der Smartphones einen Anteil von ca. 25%, dieser Wert ist allerdings in den letzten Monaten drastisch auf 13% gefallen. Der Android Browser konnte hingegen von vormals 15% auf 18,6% zulegen. Der Platzhirsch in diesem Segment ist aber nach wie vor der Safari Browser von Apple. Dieser kann vor allem dank der Marktdominanz von iPhone und iPad mehr als 60% Marktanteil vorweisen. So wie früher Microsoft den Internet Explorer mit Hilfe von Windows zum Marktführer gemacht hat.

Zum Rest des Beitrags »

,

Keine Kommentare

Chrome legt bei den Marktanteilen weiter zu

Der Google Chrome Browser holt weiter auf und etabliert sich immer mehr gegenüber den bisherigen Platzhirschen. Der Internet Explorer und auch Firefox verlieren im Kampf um die Marktanteile zunehmend an Gewicht. Während noch vor ein paar Monaten im Dezember 2010 Chrome nur auf knappe 10 Prozent kam, sind die Anteile inzwischen auf über 13% gestiegen. Im Gegenzug hat Firefox ein knappes Prozent und der IE mehr als 3% verloren. Zu den Gewinnern gehört allerdings auch Apple mit dem Safari Browser. Dieser konnte die Anteile auf 7,5% ausbauen.

Browser Marktanteile 2011

Zum Rest des Beitrags »

, ,

Keine Kommentare

Chrome gewinnt Marktanteile

Der Browser Google Chrome gewinnt immer mehr Marktanteile. Lag der Anteil der Benutzer Anfang 2010 noch bei knapp 5% so waren es Ende 2010 knapp 10%. Bis auf den Safari Browser von Apple haben alle anderen großen Browserhersteller Marktanteile verloren. Apple konnte knapp 1,5% hinzugewinnen. Firefox hat 1,5% eingebüßt und der Internet Explorer hat sogar 4,5% verloren.

Browser Marktanteile 2010

Ein Grund dafür dürfte die aggressive Werbung von Google sein. Chrome Werbebanner blinken auf unzähligen Webseiten, die Google AdSense im Einsatz haben. Im Dezember kamen dann noch offensive TV-Spots und Werbevideos auf unzähligen Video-Portalen. Allerdings sollte man sich gut überlegen ob man Google den gesamten Internetverkehr anvertrauen will. Firefox ist durch Mozilla unabhängig und somit eine wohl bessere Wahl.

Quelle: Net Marketshare

, ,

1 Kommentar