Altes Windows-Startmenü mit Classic Shell wiederherstellen

Classic Shell bietet für die Versionen Window 8 und Window 10 die Rückkehr zum altvertrauten Startmenü, wie es aus vergangenen Windows-Versionen bekannt und beliebt war. Wer nicht auf die alten Features verzichten will, holt sich Classic Shell und bringt sie in der aktuelle Windows-Version zurück.

Veränderungen und der Wunsch nach Altbewährtem

Wie die Shell aussieht, wie sie genutzt werden kann und wie der Zugriff auf die Funktionen des Systems sich gestaltet, ist nicht unwichtig, wenn der Computer häufig genutzt wird. Das vertraute Alte ist bekannt, verlässlich und erfordert nicht, sich an neues zu gewöhnen.

Betriebssysteme werden mit der Zeit verändert. Das ist abhängig von den Möglichkeiten, die die Technik bietet, welche Trends die Wünsche der Kunden formen, doch auch die Freude am Experiment, der so mancher Designer nach gibt, spielen bei den Veränderungen des Betriebssystems eine wichtige Rolle.

Die Window-Shell hat sich oft verändert. Neue Funktionen ersetzten alte, die der Nutzer unter Umständen gerne gebrauchte und die dann einfach wegfielen.

Die alten Funktionen kehren zurück

Das Tool Classic Shell liefert eine Sammlung aus verschiedenen Werkzeugen, so sind Classic Start Menü, Classic Explorer und Classic IE darin enthalten. Das Classic Start Menü ist die Grundlage der Werkzeugsammlung, Classic Explorer und Classic IE können nach Wunsch hinzugefügt werden.

Die Werkzeugsammlung erlaubt es dem Benutzer, das Startmenü der neueren Windowsysteme und den Desktop, wie auch Window Explorer und Internet Explorer dahin gehend zu verändern, dass Features und Elemente der alten Betriebssysteme Windows 95 bis Windows 7 wieder genutzt werden können.

In einem ersten Schritt wird der klassische Startbutton zurückgeholt. Er erscheint wieder in der Bildschirmecke des Desktops. Der Button und das Startmenü können unterschiedlich eingestellt und in ihrem Design gestaltet werden.

Der Nutzer von Classic Shell hat die Wahl zwischen der Sartbutton- und menü der Systeme Win 95 und 98, der Version von Win 2000 mit den Zwei Spalten und den Window 7 Einstellungen und Gestaltungen.

Das Aussehen von Menü, Taskleiste und Fenstern

Mit der Installation von Classic Shell kehren auch Taskbar und Fensterränder wieder zurück. Sie können nun einen Style nach eigenem Geschmack bekommen. Verschiedene Skins, zum Beispiel der Aero-Look, gestalten das klassische Sartmenü. Wem die mitgelieferten Möglichkeiten nicht genügen, kann sich aus dem Netz weitere herunterladen oder sie selber erstellen.

Ein Neusortieren oder Umsortieren der Buttons und Untermenüs ist mit Drag & Drop einfach. Der Nutzer bestimmt, wo er seine Favoriten hinsetzt, die Systemsteuerung, Dokumente und Apps.

Classic Shell bietet auch ein eigenes Menü an. Das kann anstelle der alten Versionen genutzt werden. Das alte Menü wird durch die Benutzung der Shift-Taste und des Sartknopfs aufgerufen.

Classic Explorer und Classic IE

Der Nutzer installiert Classic Explorer und Classic IE nach seinem Wunsch mit. Der Classic Explorer gibt dem Windows-Explorer eine Tool-Leiste, die nach den Wünschen des Nutzers gestaltet werden kann. Dazu kommt noch eine Infozeile. Dadurch wird der Explorer der neueren Windows-Editionen klassischer gestylt. Der Microsoft-Webbrowser Internet Explorer wird durch Classic IE um Plug-ins erweitert, die ihm eine Titelzeile und am unteren Fensterrand eine Statusleiste geben. Der Nutzer kann nun Informationen zum derzeitigen Sicherheitsbereich und zum Ladefortschritt der Seiten ersehen.

Download

    , , ,

    1. Bisher keine Kommentare.
    (wird nicht veröffentlicht)

    1. Bisher keine Trackbacks.