Windows 7 Support endet: Upgrade auf Windows 10 mit diesem Tool

Laut offizieller Mitteilung von Microsoft endet der Support für Windows 7 am 14.01.2020. Nach diesem Datum wird es für Windows 7 keine Sicherheitsupdates mehr geben. Daher ist es für alle Andwender zwingend erforderlich, ein Upgrade auf Windows 10 vorzunehmen.

Welche Auswirkungen hat das Support-Ende?

Bestehende Windows 7 Installationen laufen zwar wie gewohnt weiter, es gibt aber künftig keine Sicherheitsupdates mehr. D.h. wenn künftig neue Sicherheitslücken auftreten, werden diese nicht mehr geschlossen. Nutzer mit Windows 7 laufen daher Gefahr, Viren und Trojanern zum Opfer zu fallen. Je länger man mit einem Update auf Windows 10 wartet, desto höher ist das Risiko. Zudem wird der Kundendienst von Microsoft keinen technischen Support mehr für Windows 7 leisten.

Upgrade auf Windows 10

Microsoft empfiehlt gleich einen neuen PC mit Windows 10 zu kaufen. Ein schwacher Trost für alle, die mit ihrem bisherigen PC zufrieden sind und sich keinen neuen PC leisten wollen. Ein kostenloses Upgrade gibt es laut Microsoft nicht mehr, dies war nur bis Juli 2016 möglich. Allerdings gibt es einen Weg, trotzdem kostenlos auf Windows 10 zu wechseln.

Das Upgrade kann über den Windows 10 Update Assistent gestartet werden. Einfach das Tool herunterladen und starten. Wenn der PC den Leistungsanforderungen entspricht, kann ein Upgrade durchgeführt werden. Wie lange dieser Assistent noch funktioniert, ist allerdings offen. Bis dato konnte er aber auch nach dem Fristende 2016 verwendet werden.

DLL-Fehlermeldung

Beim Starten des Tools kann folgende Fehlermeldung auftauchen:

Das Programm kann nicht gestartet werden, da api-ms-win-core-libraryloader-l1-1-1.dll auf dem Computer fehlt.

In diesem Fall kann man versuchen, die Datei wimgapi.dll im Ordner "C:\Windows10Upgrade" durch die Datei-Version aus dem Ordner "C:\Windows\System32" zu ersetzen. Danach einfach das Upgrade-Tool noch mal neu starten.

    , , , , ,

    1. Bisher keine Kommentare.
    (wird nicht veröffentlicht)

    1. Bisher keine Trackbacks.