Ist cthelper.exe ein Virus, den man entfernen muss?

Im Internet tauchen laufend neue Viren auf, welche die Sicherheit des eigenen Computers gefährden. Doch nicht alle unbekannten Windows-Prozesse entpuppen sich letztendlich als schädliche Programme. Viele User sind sich uneins, ob es sich bei dem Programm cthelper.exe um einen schädlichen Virus handelt, welcher entfernt werden muss, oder ob es doch letztendlich nur eine harmlose Software ist.

Was ist cthelper.exe?

Bei cthelper.exe handelt es keineswegs um einen Virus, sondern eine ausführbare, legitime Datei. Diese befindet sich in allen Windows-Systemen. Nahezu immer liegt die Datei im Ordner "C:\Windows" und besitzt zwischen 23.100 und 29.520 Bytes Festplattenspeicher. Dennoch handelt es sich bei cthelper.exe um keine Kerndatei von Windows. Wird die Datei ausgeführt, sollte der Prozess dennoch nicht beendet werden. Der Prozess, welcher durch cthelper.exe durchgeführt wird, ist ein Teilprozess, welcher die Kommunikation zwischen der Soundkarte von Creative Labs sowie der installierten Software am Computer ermöglicht. Vereinfacht gesagt hilft cthelper.exe bei der Erstellung von Treibern von Drittherstellern. Auch die Erstellung und Integration von Add-on-Funktionen sowie Lösungen wird durch cthelper.exe möglich, sodass Utilitys und Soundtreiber des Herstellers Creative wird.

Virus mit selben Namen

Obwohl cthelper.exe kein Virus ist, können gewisse Viren mit denselben Namen auftauchen. Vor allem Hacker nutzen oft Namen und Bezeichnungen von legitimen Windows-Dateien, um ihr Tun auf fremden Geräten zu verbergen. Zudem existiert kein Schutz bzw. Schutzmechanismus, welcher den Missbrauch von Windows-Dateiennamen verhindert. Aus diesem Grund können Viren mit dem Namen cthelper.exe auftreten. Ernste Bedrohungen in Form von Würmern, Rootkits oder Trojanern lassen sich durch den Namensdiebstahl schnell verbergen und nur durch eingehende Virenscans ausfindig machen.

Kontrolle für Sicherheit

Da cthelper.exe eine Windows-Datei und zugleich ein Virus sein kann, muss der User selbst überprüfen, was die Datei letztendlich ist. Die Vertrauenswürdigkeit des Prozesses kann hierbei einfach über den Speicherort der Datei überprüft und somit die Sicherheit gewährleistet werden. Liegt cthelper.exe im Ordner "C:\Windows", handelt es sich hierbei um die unterstützende Datei, welche nicht gelöscht werden sollte.

Wird die Datei allerdings von einem anderen Speicherort am Computer ausgeführt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass es sich bei cthelper.exe um einen Virus handelt. Für die Überprüfung kann eigene spezielle Software verwendet werden, welche den genauen Speicherort auflistet.

Speicherort beachten

Obwohl cthepler.exe im Windows-Ordner liegt, bedeutet dies noch nicht, dass es sich um eine unschädliche Datei handelt. Die Datei, insofern sie im Ordner "C:\Windows" liegt, kann trotzdem gefährlich sein. Befindet sich cthelper.exe aber in einem Unterordner von Gemeinsame Dateien, welche unter "C:\Programme\Gemeinsame Dateien" zu finden sind, erhöht sich das Gefahrenrisiko. Ebenso wenn cthelper.exe in einem Unterordner von "C:\Programme" liegt.

    Antivirus kostenlos

, , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.
(wird nicht veröffentlicht)

  1. Bisher keine Trackbacks.